Die Zeitkapsel ist gesetzt.
Gefunden wird sie in der Zukunft.
Die Zeit schließt alles ein.
Augen in der Dunkelheit.

DOKUMENTATION DES
VIRTUELLEN 3D RUNDGANGS

Der Film „Augen in der Dunkelheit“ dokumentiert einen 3D-Rundgang durch die gleichnamige Ausstellung aus dem Jahr 2020. Die Ausstellung, die die Einschließung von Kunst in der Zeit thematisiert, wurde als Zeitkapsel in einem Gebäude eingeschlossen.

4 Bilder

Der Ausstellungsort:
Die fertige, nicht mehr zugängliche Zeikapsel-
Ausstellung, vor der Fertigstellung des um-
schließenden Gebäudes.

„Augen in der Dunkelheit“ ist eine vollständige
und in ferner Zukunft begehbare Ausstellung. Eingeschlossen wurde die Ausstellung als Raum innerhalb eines Gebäudekomplexes.
Die Fertigstellung des Ausstellungsraumes inklusive der vollständigen Werkschau fand in der Rohbauphase des umschließenden Areals statt.

Der Ausstellungsraum wurde anschließend von dem Gebäude vollständig umbaut. Die Zugänge wurden verschlossen. Er kann erst in ferner Zukunft, wenn der Gebrauchswert des Umschlußgebäudes vernutzt ist, geöffnet und betreten werden.

„Augen in der Dunkelheit“ zeigt eine vielfältige Auswahl künstlerischer Positionen des Archivs der Fortunisten aus den Jahren 1952 bis 2004.

Das umfangreiche Archiv der Fortunisten vereinigt künstlerische Positionen, die sich dem fortunistischen Gedanken verschrieben haben.
Neben realisierten Werken enthält es auch zahlreiche Skizzen und unvollendete Konzepte. Exklusiv für diese Zeitkapsel-Ausstellung wurden sehr viele Konzeptideen nun umgesetzt.

Hier sind Videos einzelner Werke aus der Ausstellung zu sehen:

SHAPING
Mason Rory Smith, (2004)
interaktive Installation
Video Dokumentation (HD, Stereo, geschwärzt)


ZIELLOSES ZEIGEN
Maria Seifert, (1985)
zeitraffer Echtzeit-Dokumentation der Anfertigung
einer schriftlichen Diplomarbeit, 672 h in 8 Teilen
Video (HD, Stereo, geschwärzt)

FORMIDABLE
LEEV YESUNG, (1979)
Video Dokumentation (HD, Stereo, geschwärzt)

DAS ATMEN DER STEINE
Nadine Heilwang, (2003)
Installation

Unsere Partner: